Skip to content

Eine Ausstellung des Lern- und Gedenkorts Jawne in Kooperation mit der NS-Dokumentation Vogelsang.

 

Mit der vom Lern- und Gedenkort Jawne e.V. konzipierten Ausstellung wird ein nahezu unbekanntes Kapitel deutscher Geschichte präsentiert. Erzählt werden Rettungsgeschichten und außergewöhnliche Lebenswege von etwa 1000 jüdischen Kindern, die in den Jahren 1938/1939 aus dem gesamten damaligen Deutschen Reich der Ausgrenzung und Verfolgung durch die Nationalsozialisten entkamen.

 

In 17 Kindertransporten wurden sie nach Belgien in Sicherheit gebracht – eine nur vorläufige Sicherheit, wie sich spätestens nach der deutschen Besetzung Belgiens im Mai 1940 herausstellte. Möglich wurden die Transporte der Kinder durch das außergewöhnliche Engagement vieler Organisationen und Menschen in Belgien und im ehemaligen Deutschen Reich.

 

Präsentiert wird die Ausstellung im Rahmen des „Euregionalen Erinnerungskulturellen Jugenddialoges“ der NS-Dokumentation Vogelsang. In dem grenzübergreifenden Projekt setzen sich Jugendliche und junge Erwachsene mit transnationalen Geschichten und Erinnerungskulturen zum Thema Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg auseinander.

Außerdem in diesem Museum
Dauerausstellung
Geschichte

Event details

  • Vogelsang IP
  • 11.11.2020
  • 10:00 bis 17:00

Contact event manager

1 2 3 4

Die Dauerausstellung lenkt den Blick auf eine relativ kleine Gruppe von jungen Männern, die von der Parteiführung auserwählt wurde, sich in den „Ordensburgen“ zur zukünftigen Führungselite der NS-Herrschaft formen zu lassen. Am Beispiel von Vogelsang wird deutlich, wie sehr die Architektur eingesetzt wurde, um Macht und Herrschaft der Partei zu dokumentieren.

Geschichte

Event details

  • Vogelsang IP
  • 26.01.2021
  • 10:00 bis 17:00

Contact event manager

1 2 3 4